Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

"Das Gesetz von Yin und Yang ist die natürliche Ordnung des Universums, die Grundlage aller Dinge, die Mutter jedes Wandels, die Wurzel von Leben und Tod." ("Der gelbe Kaiser"; Dr. Maoshing Ni)

lat. acus=die Nadel, pungere=stechen

Die Akupunktur ist Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie geht davon aus, dass die Energie, das Qi, eines jeden Organismus in sogenannten Meridianen (Leitbahnen) fließt und durch Yin und Yang im Gleichgewicht gehalten wird. Ist dieses Gleichgewicht gestört, kann der Organismus erkranken.

Schon vor 4500 Jahren wurden mit Hilfe von Nadeln spezielle Punkte auf den Meridianen stimuliert und so versucht den Energiefluss wieder ins Gleichgewicht zu bringen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Heute kann alternativ zu Nadeln auch mit Laser akupunktiert werden, was bei schwierigen Patienten, wie z.B. Katzen, sehr vorteilhaft ist.

Besonders bei Erkrankungen des Bewegungsapparates ist eine Kombination mit der Blutegeltherapie hilfreich.